... Krankengymnastik (KG)


Krankengymnastik ist eine Therapieform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen behandelt werden können und ausschließlich von Physiotherapeuten angewandt wird.

 

 

Was beinhaltet diese Therapie?

 

Sie umfasst eine Befundaufnahme und daraus resultierende aktive und bewegungsunterstützende Maßnahmen.

 

 

Was für Maßnahmen können durchgeführt werden?

  • Entspannungs- und Entlastungsübungen funktionaler Störungen zur Wiederherstellung  optimaler muskulärer und gelenkmechanischer Voraussetzungen
  • Aktive und funktionelle Übungen zur Förderung der Beweglichkeit, Vermeidung von Versteifungen und zur Schmerzreduktion.
  • Atemübungen zur Unterstützung der Atmung, Körperwahrnehmung, Schmerzreduktion und Entspannung der Muskulatur
  • Kräftigungsübungen geschwächter Muskeln zur Haltungs- und  Koordinationsverbesserung
  • Haltungskorrektur und Schulung von ADL (activities of daily living)

Was ist für mich als Patient wichtig zu wissen?

Regelmäßiges Durchführen, der angeleiteten Übungen ist wichtig für Ihren Behandlungserfolg.

 

Gibt es Nebenwirkungen?

In der Regel sind physiotherapeutische Maßnahmen ohne negative Nebenwirkungen.

 

Die Reaktionen auf die Behandlung können angenehm, in Ausnahmefällen jedoch auch unangenehm, sein. Diese sind dem Heilungsprozess meistens fördernd. Aus den Reaktionen ergeben sich aber die nachfolgenden Maßnahmen, daher ist es wichtig, diese uns immer mit zu teilen.